Lockerung bei Besucherregelung

Ab Montag dem 11.05.2020 wird der behördlich verordnete Besucherstopp in den Einrichtungen der Stiftung “Seniorenhilfe Zeitz” gelockert.

Schrittweise, unter Beachtung von Schutzmaßnahmen, sind Besuche der Bewohner/innen wieder möglich.

Bewohner/innen dürfen einmal am Tag von einer Person für maximal eine Stunde Besuch empfangen, allerdings nicht von Kindern unter 16 Jahren oder von Menschen mit Atemwegsinfektionen. Wichtig hierbei ist die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Die Besuchszeiten sind von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr und von 14:00 – 18:00 Uhr.
Der letzte Einlass ist jeweils 11:00 Uhr und 17:00 Uhr.

Zur Sicherstellung der Hygiene- und Abstandsregelungen muss die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher begrenzt werden.

  • Altenzentrum → maximal 13 Besucher gleichzeitig
  • Seniorenzentrum → maximal 20 Besucher gleichzeitig
  • Seniorenwohnstift → maximal 20 Besucher gleichzeitig
  • ServiceHaus Röntgenstraße → maximal 2 Besucher gleichzeitig (nach telefonischer Anmeldung)
  • ServiceHaus Semmelweisstraße → maximal 1 Besucher (nach telefonischer Anmeldung)
  • Betreuungszentrum Zeitz → maximal 2 Besucher gleichzeitig (nach telefonischer Anmeldung)
  • Haus Wildenborn → maximal 2 Besucher gleichzeitig (nach telefonischer Anmeldung)

Ablauf zum Zutritt in die Einrichtung: (beachten Sie die Einhaltung des Mindestabstands von mind. 1,5m)

1. Beantwortung folgender Fragen:

a. Sind Sie unter 16 Jahre alt?
b. Haben Sie aktuell eine Atemwegserkrankung?
c. Waren Sie innerhalb der letzten 14 Tage im Ausland?
d. Hatten Sie Kontakt zu einer Person mit Corona-Infektion, möglich zu einen Corona-Verdachtsfall?

Wenn alle Fragen verneint → dann Zutritt zur Einrichtung möglich

2. Registrierung auf Anwesenheitsliste (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, besuchter Bewohner, Uhrzeit Eintritt/Austritt)
3. Unterweisung in die Hygienebestimmung und Einhaltung der Abstandsregeln in der Einrichtung
4. Durchführung einer hygienischen Händedesinfektion
5. Anlegen eines medizinischen Mund–Nasen–Schutzes (wird von der Seniorenhilfe Zeitz bereitgestellt)
6. Besuch des Bewohners (Achtung: begrenzte Besuchszeit maximal für eine Stunde)

Bitte beachten Sie:

Eine Infektion mit dem Corona-Virus kann für alte und kranke Menschen sehr gefährlich sein, deshalb bitten wir Sie eindringlich, sich an den Mindestabstand zu andern Personen von mind. 1,5 m zu halten, den medizinischen Mund-Nasen-Schutz korrekt, während des gesamten Besuchs zu tragen sowie jeglichen körperlichen Kontakt zu vermeiden.

Niesen oder husten Sie unbedingt in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer. Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es mit den Händen den Mund, die Augen oder die Nase zu berühren.

Bitte verlassen Sie während Ihres Besuchs die Einrichtung nicht. Halten Sie sich mit Ihren Angehörigen innerhalb der Einrichtung nur in den dafür vorgesehenen Besucherbereichen auf. Achten Sie auch hier auf die Einhaltung des Mindestabstands, pro Tisch ein Bewohner/in und ein Besucher.

Wer diese Anweisungen nicht beachtet, wird der Einrichtung verwiesen und erhält Besuchsverbot.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Andreas Fuchs
Geschäftsführer
Schützenplatz 21, 06712 Zeitz
Telefon: 03441 – 631 118
E-Mail: Andreas.Fuchs@seniorenhilfe-zeitz.de